Ein Container für das Krankenhaus Kangu

Die Coburger Initiative für Ärzte im Congo wird in Bälde einen großen Container auf die Reise nach Boma, Seehafen im Kongo, und weiter nach Kangu bringen.  Entsprechend der Wunschliste des Krankenhauses Kangu werden wir 40 Krankenhausbetten, viele medizinisches Geräte, Material für den täglichen Krankenhausbedarf und vieles mehr in den Kongo bringen.

75% der Kosten trägt das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Der im Kongo akkreditierte Malteserorden sorgt dafür, dass wir Zollfreiheit genießen.  
Die administrative Vorbereitung ist abgeschlossen.

Der genaue Zeitpunkt der Beladung, die an einem Wochenende stattfinden soll, ist noch nicht festgelegt.

Für die Beladung des Containers werden viele helfende und tatkräftige Hände benötigt.