Besuch Dr. Adolphine Metamonika

 

Frau Dr. Adolphine Metamonika, Leiterin des Diözesanbüros in Boma,  hat im April auf persönliche Einladung von Christel und Klaus Rückert Coburg besucht.

 

Während dieses Besuches kam zu 3 Begegnungen die Berichtens wert sind. In Würzburg traf sie Herrn Wolfgang Niederführ, SES Experte, der im vergangenen Jahr im Rahmen seiner von der Coburger Initiative initiierten  Untersuchung u. a. die Einführung eines pauschalen Tarifsystems für das Krankenhaus vorgeschlagen hatte. Herr Niederführ zeigte sich bereit, bei der Einführung dieses Systems in irgendeiner  Weise mitzuhelfen.

 

In Bamberg besuchte Frau Dr. A. Metamonika  Herrn Michael Kleiner, Stabsstelle Weltkirche, Erzbischöfliches Ordinariat in  Bamberg, zu einem Gedanken-und Informationsaustausch.

 

Und in Coburg kam es zu einer persönlichen Begegnung mit dem Hauptgeschäftsführer der RegioMed Kliniken Coburg, Herrn Joachim Bovelet. In dem Gespräch ging es hauptsächlich um die Frage, in welcher Weise die  vereinbarte Zusammenarbeit das zwischen den RegioMed Kliniken Coburg und der Diözese von Boma, Trägerin des Krankenhauses in Kangu verbessert werden kann.  Das Ergebnis: Coburg wird in internen Runden  verstärkt auf die Bedeutung und Wichtigkeit  der Coburger Initiative aufmerksam machen und auch selbst diese Arbeit wirkungsvoll unterstützen. Kangu will eine Bedarfsliste der medizinischen Geräte erstellen, die  für den weiteren Aufbau des Krankenhause erforderlich sind.