Strom und Wasser im Krankenhaus Kangu

Bei unserem Besuch im Januar 2016 wurde es wie stets gegen 18.00 Uhr dunkel, aber im Gegensatz zu Deutschland gingen weder im KH, noch in sonstigen Gebäuden, die Lichter an. Das ist nun anders. Die von uns im Container nach Kangu gebrachte hochwertige Solaranlage mit pflegeleichten, langlebigen Speicherbatterien, wurde installiert und versorgt die Gebäude des KH Kangu mit Strom. Dies ist wichtig für Patienten und das medizinische Personal. Aber am wichtigsten ist: nun können zu allen Tageszeiten Operationen durchgeführt werden, auch weil zusätzlich eine hochwertige OP-­‐Lampe des Klinikums Coburg unserem KH Kangu im Container mitgeliefert wurde. Nach der OP können die Patienten in mitgelieferten, sehr gut erhaltenen KH-­‐Betten regenerieren.

Wir hoffen, dass unser zweites Projekt im KH Kangu, die Versorgung mit fließendem, sauberem Wasser aus neu verlegten Wasserleitungsrohren, 2017 zum Abschluss kommt. Die finanziellen Mittel dafür werden von unserem Verein zur Verfügung gestellt. Dann hat unser KH Strom, sauberes Wasser und sehr gut KH-­‐Betten, sodass zu jeder Tageszeit Operationen und Laboruntersuchungen ( sauberes Wasser! )möglich sein werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern, die diese Fortschritte zum Wohle der Menschen in Kangu und Umgebung möglich gemacht haben.

(siehe auch den Mitgliederrundbrief September 2016, der die beiden Projekte genauer beschreibt. Die Bilder hat Martin Lücke während seines Besuches im Herbst 2016 geschossen)