Aufbau eines Grundstockes von Medikamenten in der Krankenhausapotheke Kangu – April 2018

Die Coburger Initiative für Arzte im Congo hat dem Krankenhaus in Kangu (HRG) auf dessen Bitte 6000 € zur Aufstockung der Krankenhausapotheke zur Verfügung gestellt. Ausschlaggebend waren hierfür folgende Umstände:

  • Das Krankenhaus hat mit zwei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit Verträge geschlossen. Die Mitglieder dieser Vereine werden im Krankenhaus Kangu behandelt. Die Bezahlung übernehmen die Versicherungsvereine.
  • Die Versicherungsvereine kommen ihren Zahlungsverpflichtungen nach.
  • Oft dauert es jedoch 2 bis 3 Monate, bis die Zahlung erfolgt.
  • Das HRG beabsichtigt, einmal im Monat den Bestand an Medikamenten zu erneuern zeigt, d
  • Mit Hilfe eines Grundstockes von Medikamenten im Wert von 6000€ wird die Apotheke des Krankenhauses angekurbelt.

Der Ende 2018 abgegebene Erfahrungsbericht zeigt, dass die Aufstockung des Medikamentenbestandes die gesetzten Ziele erreicht hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*