Engagement des Vereins Apotheker ohne Grenzen – Reise von Jochen Schreeck, Präsident des Vereins mit zwei Mitarbeiterinnen zusammen mit Klaus Rückert in den Kongo – Juni 2018

Wie bereits berichtet, verfolgt die Organisation „Apotheker ohne Grenzen“ die Absicht, sich in der Region von Boma, aber auch in Kinshasa und Umgebung zu engagieren.

Eine kleine Gruppe von 3 Personen, unter ihnen der 1. Vorsitzende, Herr Apotheker Jochen Schreeck aus Coburg, sind am 30.06. 2018 in den Kongo geflogen, um

  1. für das Projekt in Boma (Partner: BDOM Boma und Coburger Initiative für Ärzte im Congo e.V.) eine Bedarfsanalyse zu erstellen (Besuch des kirchlichen Großhandels und einiger der zu beliefernden Gesundheitszentren, Erörterung des Bedarfs mit Schulungen, u.U. Arzneimitteln, Entscheidung, wer konkreter Projektpartner vor Ort werden soll).
  2. Das Projekt in Maluku, Kinshasa (Partner: Hilfe für Menschen im Kongo e.V.) eine Bedarfsanalyse zu erstellen, bei Personal-Gesprächen dabei zu sein, die Apotheke mit einzurichten und u.U. bereits geeignete Lieferanten zu finden.

Klaus Rückert hat sich dieser Gruppe angeschlossen. Er hat geholfen, dass die Gruppe schnell die richtigen Ansprechpartner in Kinshasa und vor Ort in Kangu/Boma fand (Deutsche Botschaft, Bischof von Boma, Träger des Krankenhauses,,   Geschäftsleitung des Krankenhauses, Zentrum zur Förderung der Gesundheit von Roger Mabiala Zimunagu und Dr. Jacques Courtejoie). .

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*